SBNRW VereinsportalBezirk DüsseldorfNSV 1901DSBDWZ ListeLoginKontaktImpressumDatenschutzerklärung
Hallo, heute ist der 19.05.2019.  Sie sind auf der Seite : Aktuelles / 
< Meisterschaft perfekt!

Perfekte Meisterschaft!

13.05.2019 19:37 Kategorie: Seniorenmannschaften
Von: Christian Tagsold

Der heutige Kampf gegen den OSC Rheinhausen war nicht mehr besonders bedeutsam. Beide Teams hatten sich schon für die Regionalliga qualifiziert, wir zusätzlich bereits die Meisterschaft klargemacht. Trotzdem war unser Match heute das längste in unserer Spielklasse. Allerdings stand da schon lange fest, dass wir die Saison mit perfekten 18 Mannschaftspunkten abschließen würden.

Tatsächlich ging es bis zum 4,5 für uns relativ schnell. Lennart stand mit Schwarz nach 20 Zügen praktisch schon auf Gewinn. Sein d-Bauer hatte die dritte Reihe erreicht und erschwerte die Koordination im weißen Lager deutlich – ganz abgesehen davon, dass er auch schon einen Bauern mehr hatte. Ähnlich sicher dominierte Julius auf Brett 1 Eugen Heinert, immerhin zweifacher NRW-Meister. Doch auch hier war nach 20 Zügen die Lage absolut eindeutig. Als nächster konnte Alptug gewinnen, der in den letzten Matches sowieso immer eine Bank war. Norbert J. lehnte zwar zwei Remisangebote ab, aber die Stellung verflachte zusehends und gab letztendlich wirklich nicht mehr als eine Punkteteilung her. Vladis Sieg nach einer druckvoll geführten Partie sicherte uns dann nach knapp vier Stunden die perfekte Saison. Die noch laufenden Partien waren freilich nicht mehr ganz so einfach. Bernd hatte zwar bald einen Bauern gewonnen, Schwarz hatte aber Kompensation. Nach und nach konnte Bernd den Druck neutralisieren, um dann leider doch eine Figur und damit letztendlich die Partie zu verlieren. Dirks Partie lief umgekehrt. Sein junger Gegner spielte groß auf und gewann die Qualität. In der Zeitnotphase verlor er allerdings etwas den Faden. Dirk kam immer besser ins Spiel und konnte letztendlich sogar noch gewinnen. Julian sorgte am Ende dafür, dass wir erst gegen 16 Uhr fertig wurden. Eigentlich hatte er eine extrem schwierige Stellung in ein remisliches Endspiel retten können, doch dann ging ihm schließlich die Puste aus.

Allerdings entspricht der Schlusspunkt mit Julians etwas ärgerlicher Niederlage nicht dem Saisonverlauf. Wir sicherten uns in ganz ähnlicher Manier wie vor zwei Jahren unglaublich souverän die Meisterschaft. Einzig gegen Erkrath wackelten wir etwas, aber ansonsten waren wir immer auf der sicheren Seite. Dazu war die Stimmung in der Mannschaft unglaublich gut und es hat Riesenspaß gemacht. Mit uns werden der OSC Rheinhausen, Wesel und die Elberfelder SG aufsteigen – Glückwunsch an alle!! Vonkeln muss in den Stichkampf gegen Moers, einen unserer kommenden potenziellen Gegner im Pokal. Ratingen III steigt ab, obwohl sich die Truppe über die Saison hinweg sehr tapfer gewehrt hat.