SBNRW VereinsportalBezirk DüsseldorfNSV 1901DSBDWZ ListeLoginKontaktImpressumDatenschutzerklärung
Hallo, heute ist der 14.12.2018.  Sie sind auf der Seite : Aktuelles / 
Hammerlos für unsere Teams im Pokal-Viertefinale >
< Zweite Mannschaft im Vierer-Pokal weiter!

Erste folgt Zweiter ins Viertelfinal des Bezirkspokals

09.11.2018 18:19 Kategorie: Seniorenmannschaften
Von: Christian Tagsold

Nachdem wir vor einigen Wochen schon Ratingen 3 in der Verbandsliga besiegt hatten, mussten wir jetzt noch einmal in die nördliche Nachbarstadt Düsseldorfs – diesmal zur zweiten Pokalmannschaft. Während im Hauptraum die Ratinger Stadtmeisterschaft in die sechste Runde ging, hatten wir es im Nebenraum mit einem recht durcheinandergewürfelten Gegner zu tun. Die ersten vier Ratinger Teams hatten je einen Spieler abgestellt. Die Paarungen an den ersten drei Brettern waren nach DWZ relativ ausgeglichen, doch an Brett 4 gab es dadurch einen deutlichen Vorteil für uns. 

In Führung ging allerdings zunächst einmal Ratingen. Alptug hatte wohl eine der Lieblingsvarianten seines Gegners erwischt – Schwarz spielte die Eröffnung sehr schnell und das Mittelspiel souverän und so stand es nach zweieinhalb Stunden schon 1:0 für Ratingen 2. Mein junger Gegner an Brett wehrte sich dagegen erst einmal sehr erfolgreich, trotz einer knapp um 1.000 Punkte niedrigeren DWZ! Wir waren uns jedenfalls im nachhinein einig, dass da ein Jugendspieler große Potenziale hat. Nach drei Stunden stand es dann aber trotzdem 1:1. Julian war dagegen fast in eine Art Eröffnungsfalle geraten, konnte sich aber zum Glück befreien, denn eine Niederlage an Brett 2 hätte aufgrund der Berliner Wertung im Pokal schon unser Aus bedeutet. Nach knapp vier Stunden endete diese ziemlich chaotische Partie Remis. Zum Helden des Abends avancierte schließlich Lennart, der jetzt unbedingt gewinnen musste, sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen ließ. Nachdem er sich im Mittelspiel Raumvorteil erarbeitet hatte, konnte er in ein aussichtsreiches, aber nicht ganz einfaches Endspiel abwickeln. Der Gegner fand jedoch zum Glück nicht den besten Verteidigungsplan, so dass wir kurz nach Mitternacht äußerst erleichtert und erschöpft nach diesem harten Kampf die Heimreise antreten konnten.

Damit stehen nun unsere beiden Teams im Viertelfinale des Bezirkspokals!