SBNRW VereinsportalBezirk DüsseldorfNSV 1901DSBDWZ ListeLoginKontaktImpressumDatenschutzerklärung
Hallo, heute ist der 15.11.2018.  Sie sind auf der Seite : Aktuelles / 
Rundum gelungener Saisonauftakt >
< Willkommen im Niemandsland der Liga oder: Ein gebrauchter Nachmittag

Luft endgültig raus

19.03.2018 18:30 Von: Christian Tagsold

So wie es aussieht, haben wir zwei von drei Saisonzielen verfehlt. Der Aufstieg war schon seit der Niederlage gegen Kleve endgültig kein Thema mehr. Seit heute ist wohl auch die Stadtmeisterschaft der Verbandsklasse 1 weg. Das direkte Duell gegen den DSV haben wir jedenfalls verloren. Es gibt also nur hinter dem Nichtabstieg einen Haken – immerhin.

Heute war es knapper als die letzten beiden Male und durchaus etwas ärgerlich, aber am Ende doch eindeutig. Dabei begann der Wettkampf ganz gut: Unser Ersatzmann Bernhard konnte mit Schwarz schnell und souverän ein Remis holen. Nachdem Vladi ebenfalls bald Remis geben musste, weil sein Gegner mit Weiß wenig versuchte, sich damit aber auch keine Blöße gab, stand es erst einmal 1:1. Dann allerdings lief einiges schief. André und Dirk stellten ihre Partien weg, die eigentlich sehr aussichtsreich ausgesehen hatten. Norbert tat das selbe mit seiner Dame und schon lagen wir 4:1 hinten. Das Endspiel von Julian war nicht besonders aufregend und leider bald Remis. Damit hatten wir schon verloren. Julius und ich konnten nur noch Ergebniskorrektur betreiben.

Das Aufstiegsrennen ist inzwischen entschieden. Kleve gewann knapp aber relativ schnell gegen Moers (das Ergebniss war jedenfall früh im Portal zu sehen). Dagegen verlor Ratingen II etwas überraschend gegen Hochneukirch und kann Kleve damit nicht mehr einholen. Das gleiche gilt für Elberfelde II. Nach ihrem knappen Sieg gegen uns ist ihnen nicht mehr viel gelungen und mit der heutigen Niederlage mussten sie alle Hoffnungen begraben. Unsere Gratulation gilt also der jungen Mannschaft von Kleve, die die Liga ziemlich beeindruckend dominiert hat!

Der Abstiegskampf bleibt dagegen sehr spannend. Rheydt und Wermelskirchen stehen punktgleich am Tabellenende. Damit kommt uns eine mitentscheidende Rolle in der letzten Runde zu, spielen wir doch gegen Rheydt…